Skip to content

IMMOBILIENVERKAUF OHNE MAKLER

Ihre Immobilie ohne Makler verkaufen

Es gibt viele Gründe sich von seiner geliebten Immobilie trenen zu müssen. Ein Jobwechsel, die Vergrößerung der Familie oder auch eine Trennung sind nur einige Beispiele, die hierzu führen könnten.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihre Immobilie zu verkaufen, stellt sich zunächst eine wichtige Frage: Möchten Sie Ihr Haus mit oder ohne die Hilfe eines Maklers verkaufen? Beide Varianten bieten ihre Vor- und Nachteile. Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, den Verkauf ihres Hauses selbst in die Hand zu nehmen. Bevor Sie mit dem Projekt Haus verkaufen ohne Makler beginnen, sollten Sie sich gut über die unterschiedlichen Schritte des Verkaufs informieren.

Vorteile des Verkaufs ohne Makler:

  • Immobilienportale bieten Ihnen eine große Reichweite
  • Sie kontrollieren den Verkaufsprozess unabhängig und behalten den Überblick (keine Abstimmungen nötig)
  • Sie müssen niemand fremden vertrauen
  • Mehr Platz für Verhandlungsspielraum, da die Provision nicht eingeplant werden muss
  • Die eingesparte Maklerprovision bietet auch potenziellen Käufern einen Vorteil, da die Maklerprovision jeweils zu gleichen Teilen vom Käufer und Verkäufer übernommen werden würde

Nachteile des Verkaufs ohne Makler:

  • Sehr zeit – und nervenaufwändig (z.B. durch dauerhafte Erreichbarkeit)
  • Kosten für die Vermarktung zahlen Sie selbst (z.B. Werbekosten wie Anzeigenschaltung, Zeigungsanouncen und Flyer)
  • Keine Sicherheit, ob Sie den „bestmöglichen Preis“ erzielt haben

Das sollten Sie können bzw. diese Eigenschaften sollten Sie besitzen:

Wenn Sie also selber Interesse an dem regionalen Immobilienmarkt haben und daran, sich einen Überblick zu verschaffen, sich zutrauen eigenständig ein aussagekräftiges Exposé für Ihre Immobilie zu gestalten und zu veröffentlichen, ein Händchen im Umgang mit Menschen und ein gewisses Verhandlungsgeschick aufweisen, dann steht dem Privatverkauf nun nichts mehr im Wege.

Planen Sie jedoch bitte genügend Zeit ein.

Ihr Vorgehen beim Immobilienverkauf ohne Makler:

Zunächst einmal sollten Sie den Wert Ihres Hauses realistisch einschätzen. Für die späteren Verkaufsverhandlungen sollten Sie stets einen gewissen Spielraum von 5-10 Prozent schaffen. Auch ein aussagekräftiges Exposé gehört dazu, wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten. Sie sollten alle Räume ansprechend herrichten und professionelle Fotos von allen Zimmern, der Außenfassade und dem Grundstück machen. Auch eine detaillierte Beschreibung der Immobilie gehört in das Exposé und sollte alle Vorzüge Ihres Hauses hervorheben. Tipp: Holen Sie sich für den kreativen Part auch gerne Hilfe bei Freunden und Bekannten, die sich mit dem Thema auskennen, damit Sie ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen können. 

Wenn erste Interessenten auf Ihre Anzeige aufmerksam werden, vereinbaren Sie Termine für die Besichtigungen und sorgen dafür, dass alle Räume aufgeräumt sind und möglichst alle sehr persönlichen Gegenstände entfernt werden. So können sich die Interessenten das Haus besser als potenzielles Zuhause vorstellen. Wenn ein Käufer gefunden wurde, beginnen die Verkaufsverhandlungen, wobei ein gewisses Verhandlungsgeschick von Ihrer Seite von Vorteil ist. Legen Sie im Voraus unbedingt eine persönliche Schmerzgrenze beim Verkaufspreis fest. Die Anfertigung des Kaufvertrages liegt dann in den Händen eines Notars, welchem Sie alle wichtigen Dokumente zur Erstellung des Vertrages übergeben. Ist der Vertrag unterschrieben, erfolgt die Übergabe Ihrer Immobilie. Sie sollten in jedem Fall ein detailliertes Übergabeprotokoll erstellen, um sich vor späteren Forderungen von Seiten des Käufers zu schützen. Wenn Sie diese Punkte beachten, kann beim Verkauf Ihrer Immobilie, ohne Makler, kaum noch etwas schiefgehen.

Wir unterstützen Sie beim Verkauf
Ihrer Immobilie ohne Makler